Geographische Informationssysteme werden immer wichtiger ...

Nahezu alle Daten in den Umweltwissenschaften beziehen sich auf einen bestimmten, Punkt auf der Erde. Geographische Informationssysteme oder kurz "GIS" ermöglichen nicht nur die lagerichtige Positionierung sondern erlauben auch vielfältige raumbezogene Analysen dieser Daten.

Das ISB hilft seinen Kunden, die vorhandenen Geodaten sachgerecht zusammenzuführen. Das Spektrum reicht von der Georeferenzierung analoger Kartenwerke bis zur Erstellung von Informations- und Auskunftssystemen, als Fachschalen innerhalb einer bestehenden GIS-Infrastruktur.

Die Palette der möglichen Anwendungen ist riesig. Neben der Unterstützung bei der Ein- bzw. Fortführung von Umweltinformationssystemen in den Kommunen arbeitet das ISB verstärkt auch mit Unternehmen der Entsorgungswirtschaft zusammen. Hier steht, neben der Entwicklung GIS-basierter Lösungen für eine effizientere Routenplanung, die Entwicklung eines Abkopplungskatasters als ein Baustein des Regenwasserbewirtschaftungs-Informationssystems der Emschergenossenschaft im Vordergrund.

In Zusammenarbeit mit den geologie:büro externer Linkaus Gelsenkirchen wurde aus der Überlagerung vom hochauflösenden digitalen Geländemodellen und den aus Bohrdaten bestimmten Tiefenlagen der Quartärbasis das Abbaupotential einer Kiesabgrabung modelliert und berechnet. Zusatzinformationen zu Grundwasserflurabständen erlauben auch Aussagen über die Anteile von Nass- und Trockenschnitt. Zusätzlich können die Ergebnisse der Modellierung in einer 3D-Darstellung so visualisiert werden, dass sie in einem Beliebigen Web-Browser betrachtet werden können.

Nicht alle Endanwender von Geo-Informationen haben ein professionelles GIS auf ihren Rechnern installiert. Das ISB entwickelt nach Ihren Wünschen browserbasierte GIS-Lösungen für das Intra- oder Internet um die Sachinhalte mit gängigen Browsern betrachten zu können. Die Bandbreite reicht dabei von einfachen statischen Anwendungen zur Betrachtung von Inhalten bis hin zu individuell skalierbaren GIS-MapServer Anwendungen.

Für unsere Kunden bieten wir ausgewiesene Erfahrungen in der Umsetzung von Projekten mit ArcGis©, MapInfo© und QGIS (Open Source GIS). Für spezifische, insbesondere hydrologischen Fragestellung und Auswertungen setzen wir auch die freie Open Source Software SAGA (System for Automated Geoscientific Analyses) ein.